Zirkelsäge

A B D E F G H I K P R S T W Z

Runde Öffnung mit einer Zirkelsäge geschnitten

Eine Zirkelsäge ist, wie der Name schon sagt, eine Säge für die runden Ausschnitte (Deckendurchbrüche, Deckenöffnungen, Treppenöffnungen). Mit der Zirkelsäge werden Durchbrüche ins Mauerwerk gemacht, die für verschiedene Dinge verwendet werden können. So kann mit einer Zirkelsäge ein Loch in die Wand gesägtt werden, das für ein Fenster genutzt werden kann. Oder mit der Säge werden Löcher in die Decke gebohrt, die dann als Treppenöffnung genutzt werden können. Kurz gesagt, ist eine Zirkelsäge für die großen, runden Löcher im Mauerwerk zuständig. Erforderlich ist ein Mittelpunkt und um diesen wird dann der Bogen gesägt. Ob der Abfall in einem Stück entfernt wird oder in kleineren Stücken, hängt sehr stark mit der Umgebung ab, in der die Säge arbeitet, jedoch weniger von ihr selbst. Da die Abfallstücke beim Arbeiten mit der Säge meist sehr groß sind, werden meist auch Hebevorrichtungen benötigt. Bei kleineren Stücken reicht ein Kettenzug und bei größeren kann es durchaus auch einmal ein Kran sein. Schließlich sind der Beton und das andere Mauerwerk nicht leicht.

 Eine Säge für viele Fälle

Die Materialien, die mit einer Zirkelsäge bearbeitet werden können, sind also unterschiedlich. Doch je nach Material, welches gesägt werden muss, wird das Sägeseil gewählt. Das Seil wird durch verschiedene Rollen geführt und diese müssen auch bei jedem Sägevorgang neu positioniert werden. Das Gleiche gilt auch für das Seil. Daher ist der Aufbau einer Zirkelsäge an ihrem Wirkungsfeld aufwendiger, als eine normale Mauersäge, die an einem Schienensystem arbeitet. Für diese Säge wird auch eine gewisse Erfahrung benötigt, daher sollten die Zirkelsäge auch nur von Fachleuten bedient werden.

VN:F [1.9.14_1148]
Rating: 3.3/5 (3 votes cast)
VN:F [1.9.14_1148]
Rating: +1 (from 3 votes)
Zirkelsäge, 3.3 out of 5 based on 3 ratings